KW31 – Fussbodenheizung und Estrich

Und weiter gehts mit dem Innenausbau. Nachdem bis Montag der Estrich drin war, wurde im Lauf der Woche dann auch gleich die Dämmung und die Heizschlaufen verlegt. Danke an den Installateur der Firma Maiwald, der trotz des Ausfalls seines Kollegen eine super Arbeit gemacht hat und dank seiner Überstunden trotzdem nur einen Tag Verzug hatte.

Am Donnerstag kam dann der Zementestrich inkl. Abbindebeschleuniger (Berolith M94), damit der Fliesenleger nicht ganz so lange warten muss, bis er seine Fliesen legen kann. Da KernHaus das übernimmt, sind wir da natürlich nicht böse 🙂

Fliesen können laut Fliesenleger die ersten 3 Tage auch „nass-in-nass“ gelegt werden. Dies wurde für den Hauswirtschaftsraum auch so durchgeführt, damit Ende KW32 oder Anfang KW33 die Heizung eingebaut werden kann. Für den Rest müssen wir abwarten, bis der Estrich trocken ist. Ich hoffe, der Fliesenleger macht eine CM-Feuchtigkeitsmessung bei den aktuellen Luftfeuchtewerten, die draußen herrschen.

Aktuell sind wir dabei, immer schon zu lüften (kein Durchzug, nur Stoßlüften), damit die Feuchtigkeit langsam rauskommt. Einen kleinen Luftstrom dürfte man automatisch schon durch die Löcher für die Lunos haben. So richtig „nasse“ Fenster hatten wir bisher noch nicht, nur einmal ein paar kleine Tropfen. Wir hoffen, das ist ein gutes Zeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.